Verlag für Geschichte
der Naturwissenschaften
und der Technik

Wissenschaftsgeschichte

 (2017) (2017)

PDFGudrun Wolfschmidt (Hrsg.)
Popularisierung der Naturwissenschaften (E-Book: PDF)
Herausgegeben anläßlich des 40jährigen Jubiläums des IGN Hamburg
409 Seiten, über 100 teilw. farbige Abb., PDF, 22,00 EUR
ISBN 978-3-86225-517-7
Sammelband zur Popularisierung der Naturwissenschaften von den Anfängen bis heute. (PDF-Fassung.)

 (2012) (2012)

Andreas Junk
Instrumententwicklung in der Nanotechnologie am Beispiel des transmittierenden Röntgenmikroskops der Universitätssternwarte Göttingen
155 Seiten, 66 Abb., Pb., 20,00 EUR
ISBN 978-3-86225-103-2
Über die Bedingungen des Scheiterns bei der Etablierung des Röntgenmikroskops in der wissenschaftlichen Gemeinschaft.

 (2007) (2007)

Klaus Hentschel
Unsichtbares Licht? Dunkle Wärme? Chemische Strahlen?
Eine wissenschaftshistorische und -theoretische Analyse von Argumenten für das Klassifizieren von Strahlungssorten 1650-1925 mit Schwerpunkt auf den Jahren 1770-1850
665 Seiten, 85 Abb., Pb., 40,00 EUR
ISBN 978-3-928186-84-1
Umfangreiche Untersuchung über die historische Veränderlichkeit der Klassifikation von Strahlen.

 (2002) (2002)

Helmut Hilz; Georg Schwedt
»Zur Belustigung und Belehrung«
Experimentierbücher aus zwei Jahrhunderten
123 Seiten, zahlr., teilw. farb. Abb., Pb., 7,00 EUR
ISBN 978-3-928186-64-3
Ausstellungskatalog des Deutschen Museums: Experimentierbücher vom 18. Jahrhundert bis heute als Schlüssel zur Popularisierung der Naturwissenschaften.

 (2000) (2000)

Christoph Meinel (Hrsg.)
Instrument – Experiment
Historische Studien
423 Seiten, 14 Abb., Gb., 34,00 EUR
ISBN 978-3-928186-51-3
Tagungsband, herausgegeben im Auftrag des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik.

 (2000) (2000)

Rüdiger Thiele (Hrsg.)
Mathesis
Festschrift zum siebzigsten Geburtstag von Matthias Schramm
327 Seiten, Pb., 38,50 EUR
ISBN 978-3-928186-43-8
Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte der Mathematik.

 (2000) (2000)

Brigitte Nagel
Die Welteislehre
Ihre Geschichte und ihre Rolle im »Dritten Reich«
188 Seiten, zahlr. Abb., Pb., 29,50 EUR
ISBN 978-3-928186-55-1
Etliche Repräsentanten des »Dritten Reiches« zählten zu den Anhängern der skurrilen Lehre, die mit dieser Untersuchung erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet wurde.

 (1998) (1998)

Klaus Plitzner (Hrsg.)
Elektrizität in der Geistesgeschichte
239 Seiten, 2500 Abb., Pb., 25,00 EUR
ISBN 978-3-928186-36-0
Eine Sammlung von Beiträgen über jene geschichtlich wirksamen Ideen und geistige Strömungen, die durch die Elektrizität ausgelöst bzw. beeinflußt wurden.

 (1996) (1996)

Christoph Meinel; Monika Renneberg (Hrsg.)
Geschlechterverhältnisse in Medizin, Naturwissenschaft und Technik
350 Seiten, 7 Abb., Gb., 24,50 EUR
ISBN 978-3-928186-31-5
Die Aufsatzsammlung bietet eine Zwischenbilanz des Forschungs- und Diskussionsstandes über Tragfähigkeit und Möglichkeiten der Kategorie Geschlecht in der medizin-, naturwissenschafts- und technikhistorischen Forschung.

 (1994) (1994)

Christoph Meinel; Peter Voswinckel (Hrsg.)
Medizin, Naturwissenschaft, Technik und Nationalsozialismus
Kontinuitäten und Diskontinuitäten
352 Seiten, Gb., 28,00 EUR
ISBN 978-3-928186-24-7
In dem Sammelband werden die Versuche der Nationalsozialisten untersucht, die ideologische Herrschaft über Medizin, Naturwissenschaft und Technik zu gewinnen und sie für ihre Zwecke einzusetzen.

 (1997) (1997)

Johann Beckmann-Gesellschaft e.V. (Hrsg.)
Johann Beckmann-Journal 1995/96
(Mitteilungen der Johann Beckmann-Gesellschaft e.V. 9/10 (1995/96))
159 Seiten, Abb., Pb., 25,00 EUR
ISBN 978-3-928186-50-6
Forum für die Wissenschafts-, Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte seit dem späten 18. Jahrhundert.

 (1998) (1998)

Johann Beckmann-Gesellschaft e.V. (Hrsg.)
Johann Beckmann-Journal 1997/98
(Mitteilungen der Johann Beckmann-Gesellschaft e.V. 11/12 (1997/98))
161 Seiten, Abb., Pb., 25,00 EUR
ISSN 0942-5020
Forum für die Wissenschafts-, Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte seit dem späten 18. Jahrhundert.